Foundation

Foundation  Weil das Herz zählt

Nicht alle Haartransplantationen werden aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt. Dr. Feriduni konnte Haarlinien oder kahle Stellen, die durch Unfälle verursacht wurden, bei vielen Patienten wiederherstellen. Dr. Feriduni glaubt fest an soziale Verantwortung und hilft darum jenen, die sich die Kosten für eine rekonstruktive Haarbehandlung nicht leisten können. Mithilfe seiner eigenen Stiftung, die 2005 gegründet wurde, führt er ungefähr jeden Monat eine chirurgische Behandlung kostenlos durch.

Junge Frau/Verletzungen durch einen Brandunfall 

Diese 32-jährigen Patientin unserer Stiftung erlitt in ihrer Kindheit einen schweren Verbrennungsunfall. Sie kam zu Dr. Feriduni, um herauszufinden, ob es Behandlungsmöglichkeiten für den großen kahlen Bereich auf ihrer Kopfhaut und die Brandnarben geben würde. Bei ihrem Besuch trug sie eine Perücke, die sie als unbequem und juckend empfand. Dr. Feriduni führte einen Test durch, um zu sehen, ob eine Haartransplantation erfolgreich sein würde und glücklicherweise war das Ergebnis positiv. In den letzten 6 Jahren führte Dr. Feriduni 4 FUEs durch, um eine angemessene Haarlinie zu gestalten, an der die Patientin ein sehr viel kleineres, bequemeres und natürlich aussehendes Haarteil anbringen kann, um die Folgen der Verbrennungen zu kaschieren. Es ist eine Freude zu sehen, wie sich das Aussehen der Patientin entwickelt hat und wie viel besser sie sich fühlt. Genau darum ging und geht es Dr. Feriduni, seit er seine Stiftung gegründet hat: Menschen zu helfen, die in ihrem Leben sehr unglückliche Umstände und Vorfälle erlitten haben, und die nicht immer die Mittel zur Verfügung haben, um Hilfe zu erhalten. Wir sind glücklich, diesen Menschen eine Chance zu bieten.

Resultate, die sich sehen lassen können

Seit dem 01. April 2006 gilt in Deutschland das „Verbot bildlicher Darstellungen“ im Rahmen des neuen Heilmittelwerbegesetz (§ 11 Abs. 1 Nr. 5 HWG). Wir bedauern dies sehr, denn realistische und nicht manipulierte „vorher-nachher-Fotos“ zeugen von unserer langjährigen ärztlichen Kunst auf höchstem Niveau.

Wenn Sie hier klicken, verlinken wir Sie auf unsere Englischer Homepage, wo Sie sich einige Vorher-Nachher-Beispiele anschauen können.

Junges Mädchen/Verletzungen durch einen Brandunfall

Die jüngste Patientin, der durch unsere Stiftung geholfen wurde, erlitt als Baby Verbrennungen. Sie kam mit ihren Eltern zu Dr. Feriduni als sie 4 Jahre alt war und weil im Bereich ihrer Stirn bzw. ihres Vorderkopfes keine Haare wuchsen.

Resultate, die sich sehen lassen können

Seit dem 01. April 2006 gilt in Deutschland das „Verbot bildlicher Darstellungen“ im Rahmen des neuen Heilmittelwerbegesetz (§ 11 Abs. 1 Nr. 5 HWG). Wir bedauern dies sehr, denn realistische und nicht manipulierte „vorher-nachher-Fotos“ zeugen von unserer langjährigen ärztlichen Kunst auf höchstem Niveau.

Wenn Sie hier klicken, verlinken wir Sie auf unsere Englischer Homepage, wo Sie sich einige Vorher-Nachher-Beispiele anschauen können.
„Das Schönste ist, Menschen etwas zurückgeben zu können.“
Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen auf 
+32 11 299 790 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!