Lockdown: Ideales Timing für Haartransplantation

Viertel mehr Anfragen während des Lockdowns

Seit dem Lockdown hatten wir noch nie einen solchen Zustrom von Patienten. Zum Teil, weil eine solche Behandlung durchgeführt werden kann, ohne dass anderen in der unmittelbaren Umgebung oder Kollegen es bemerken. Dazu kommt, dass besonders in diesen dunklen Zeiten, Menschen sich dieses Stückchen Glück gönnen.

Selbstbild

Für viele war das vergangene Jahr gelinde gesagt eine Prüfung. Mehr als je zuvor wurde man mit sich selbst konfrontiert und entstanden manchmal dunkle Gedanken. Seit mehr als 20 Jahren erfahren wir in unserer Klinik, wie schlecht das Selbstbild unseres Patienten sein kann. Der eine gibt sich mit einem wogenden Haaransatz oder schütterem Haar zufrieden, der andere kann es nicht loslassen. Diese Spirale wird oft immer schlimmer: Menschen vergleichen sich ununterbrochen mit anderen und sozialen Medien setzen sie unter Druck. Kahlheit hat schließlich keinen Platz im aktuellen Schönheitsideal.  

Lockdown

Letztes Jahr haben wir ein Viertel mehr Anfragen für Haartransplantationen erhalten. Das Bedürfnis schien angesichts der gegenwärtigen Situation noch nie so groß zu sein. Eine Haartransplantation wird nämlich in einer Tagesklinik unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Das Haar wird dafür rasiert und nach fünf bis zehn Tagen ist die Heilung abgeschlossen. Hier stellt sich heraus, dass die Ausgangssperre ein wichtiger Faktor ist: man kann nach ein oder zwei Tagen wieder mit der Arbeit anfangen und niemand stellt Fragen über den neuen DIY-Haarschnitt.  

Rückschlag

Vor einiger Zeit war der Trend für viele, für eine Haartransplantation ins Ausland zu gehen. Davon sehen wir derzeit deutliche Auswirkungen. Leider haben wir mehr denn je eine Nachfrage nach sogenannten Korrekturen, oder fehlgeschlagenen Haartransplantationen. Der Haaransatz ist zu niedrig oder zu gerade, was sehr unnatürlich aussieht, oder es bilden sich vorne Büschel, deren Haare in die falschen Richtungen wachsen. Wir sehen ebenfalls Patienten mit einem angeschlagenen Spenderbereich: eine große Narbe oder viele kleine Narben. „Bedauernswert,“ sagt Dr. Feriduni.

„Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig ein natürliches Ergebnis ist. Während einer Korrektur entfernen wir die Haare wieder und behandeln die Narbe sehr sorgfältig. Der Preis spielt keine Rolle mehr, sie wollen es so schnell wie möglich loswerden.“
Dr. Feriduni

Ein Stückchen Glück

Flandern hat das Glücks-Dreieck geschaffen, eine schöne Initiative, die wir nur fördern. Das Selbstbewusstsein eines Menschen kann so solide erscheinen, aber gleichzeitig hinter den Kulissen sehr zerbrechlich sein. Immer mehr Menschen wagen es, den Schritt zu nehmen um ihr Problem zu erkennen und anzugehen. Es ist eine kostspielige Angelegenheit, aber man genießt ein lebenslanges Ergebnis - und das Selbstbild steigt automatisch wieder auf. „Ich habe jetzt mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Haartransplantationen und meine Motivation ist und bleibt, meine Patienten gedeihen zu lassen. Das ist das Schöne an unserem Beruf: wir schaffen ein Stückchen Glück. Für viele klingt eine Haartransplantation nach einer rein ästhetischen Behandlung, aber es ist noch viel mehr. Menschen sind empfindlich, und jeder in unserem Team berücksichtigt diese Tatsache. Der Patient steht immer an erster Stelle.“ Dr. Feriduni hilft auch Menschen, die aufgrund von Krebs, Narben oder Verbrennungen mit Kahlheit konfrontiert werden. Zu diesem Zweck wurde seine Stiftung gegründet, in der er sich bemüht, jeden Monat einen Patienten kostenlos zu behandeln.  

Gute Vorsätze?

Das Leben ist kurz, iss den Kuchen. Es gibt nichts Falsches daran, sich zu erkundigen und ein persönliches Problem anzuerkennen. Auf unserer Website bieten wir ein kostenloses Online-Beratungsformular an, das Sie in wenigen Minuten ausfüllen. Nach einigen Tagen erhalten Sie von Dr. Feriduni eine erste persönliche Beratung und ein kostenloses Angebot. Au dieser Weise erhalten Sie sofort eine Vorstellung davon, ob eine Haartransplantation eine Lösung bieten kann. Dr. Feriduni wird niemals jemanden behandeln, wenn er nicht von einem guten und dauerhaften Ergebnis überzeugt ist.  

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen auf 
+32 11 299 790 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!