Dense Packing und One-Session Philosophie

Die natürliche Haardichte unterscheidet sich nicht nur individuell von Mensch zu Mensch, sie variiert auch an den verschiedenen Stellen des Kopfes. Dies ist ein wichtiger Punkt, wenn durch einer Haartransplantation eine möglichst natürliche und ästhetische Haardichte gestaltet werden soll. Die logische Konsequenz dieses Wissens ergibt, dass eine erfolgreiche FUT zum großen Teil von der gestalteten Haardichte abhängt. Die Anzahl der Transplantate ist dabei nicht unbedingt der ausschlaggebende Aspekt, denn die ästhetische und harmonische Wahrnehmung des Gesamtbildes ist von größerer Bedeutung.

Eine individuelle Entscheidung: low, medium oder maximum density

Der Chirurg spielt mit der Dichte der Haare, um Spenderhaare so sinnvoll wie möglich einzusetzen und gleichzeitig die größte Natürlichkeit zu erreichen. Dieses „Der Natur so nah wie möglich-Kommen“ variiert von Patient zu Patient und berücksichtigt drei Aspekte:
  • Die Möglichkeiten, die durch die Gegebenheiten und die Spenderhaare vorgeben werden.
  • Den zukünftigen, altersbedingten Haarausfall, schließlich soll das Spendergebiet langfristig ästhetisch und natürlich aussehen.
  • Das Gesamtkonzept, das im Vorfeld bestimmt wurde.

 

Nicht immer sind ausreichend oder nutzbare Spenderhaare vorhanden, um die Wünsche von Patienten zu erfüllen, ein erfahrener Chirurg kann mit entsprechender Technik und weitreichender Erfahrung die optische Illusion von großer Dichte auch mit wenigen Haaren gestalten.

Dr. Feriduni
Dein Haar ist 90% deiner Selfie