Haartransplantation
Anwendungsgebiete

Haartransplantation gegen (weiteren) Haarausfall

Männer
Männer    
Erblich bedingt kommt es im Laufe der Jahre oftmals zu einem Zurückweichen des Haaransatzes, zu einem Ausdünnen oder dem Verlust von Kopfhaar. Durch Versetzen und Wiederauffüllen der natürlichen Haarlinie wird das gesamte Erscheinungsbild positiv verändert. Ebenfalls im Blickpunkt des Betrachters liegt Haarausfall im Mittelkopfbereich, der nicht nur die Wirkung des Gesamteindruckes, sondern des Gesichtes verändert. Eine Haartransplantation im Mittelkopfbereich wirkt sich dadurch sehr positiv auf das Gesamtbild aus.

Frauen
Frauen Im Gegensatz zum Haarausfall bei Männern unterscheiden sich das Muster und die Ursachen (Erkrankung oder von Geburt) des Haarverlustes bei Frauen und daher oftmals auch die Behandlung des Haarausfalls. In den meisten Fällen handelt es sich bei weiblichen Haarausfall um einen diffusen Haarverlust, der häufig das Gebiet der zu entnehmbaren Spenderhaare ebenfalls enorm reduziert. Überzeugende Ergebnisse werden bei Frauen oft durch eine unterstützende Therapie in Form von Medikamenten erzielt. Die Mehrheit der Patientinnen spricht generell sehr gut auf eine Kombination aus medikamentöser und chirurgischer Therapie an.

Transgender
Transgender
  Die natürliche Haarlinie von Männern unterscheidet sich im Vergleich zur weiblichen. Eine Haartransplantation erzeugt nicht nur optisch ein harmonisches Erscheinungsbild, auch das eigene Körpergefühl verändert sich positiv. 


Andere Haartransplantationen bei Dr. Feriduni

"The results have given me such confidence and I'll be forever grateful to you and your staff for the great results achieved!"
NB, USA
Ist eine Haartransplantation für mich geeignet?